Tradition & Qualität

TRADITION & QUALITÄT

WIE ALLES BEGANN

  • 18.08.1937

    Erster Lehrgang mit 24 Teilnehmern. DIe Bohrmeisterschule war bewusst als einklassige Schule für einjährige sogenannte Bohrmeister-Lehrgänge in Vollzeitform konzipiert.
  • 1942

    Durchführung von Oberbohrmeister-Lehrgängen mit halbjähriger Dauer. Außerdem werden Sonderlehrgänge für Sichtführer mit nur 3-monatiger Dauer angeboten.
  • 1973

    Die bis dahin zweistufige Bohrmeisterausbildung wird zu einem durchgehenden Bildungsgang nach dem Vorbild der zweijährigen Fachschule für Technik umgestaltet.
  • 1990

    Lehrgang für Aufsichtspersonen in Erdgasspeicherbetrieben.
  • 1993

    Die Fortbildungsangebote durch Seminare und Sonderlehrgänge werden verstärkt. Die Bohrmeisterschule Celle wird auch für die Ausbildung von Mitarbeiter von Nicht-Mitgliedern des Bergschulvereins geöffnet.
  • 1996

    Der Bohrmeisterschule Celle wird die Einrichtung einer einjährigen Fachschule Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik bewilligt. Die Bohrmeisterschule Celle ist einer der wenigen ein- und zweijährigen Fachschulen Technik.
  • 30.08.2009

    Industrieweiter Tag der offenen Tür in der Bohrmeisterschule Celle anlässlich des Jubiläums "150 Jahre Erdöl-Erdgas aus Deutschland" unter dem Motto "Zukunft braucht Perspektive".
  • 2011

    Zertifizierung als Weiterbildungseinrichtung gemäß DIN EN ISO 9001:2008.
  • 2012

    Akkreditierung als „IWCF-Primary Center“ vom International Well Control Forum, Montrose UK. Anerkennung als DVGW Kursstätte gemäß Arbeitsblatt GW 329 durch die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfachs. Jubiläum 75 Jahre Bohrmeisterschule Celle.