Seminarveranstaltungen

SEMINARVERANSTALTUNGEN

Der Bildungsträger Bohrmeisterschule Celle steht mit Partnern von Industrieverbänden und Unternehmen im kooperativen Dialog. Daher kann ein aktuelles und praxisorientiertes Seminarprogramm für die Fortbildung angeboten werden.

Die Bohrmeisterschule ist nach DIN EN ISO 9001 für die Durchführung von Aufstiegsfortbildung von Berufen mit nationalen und internationalen Abschlüssen zertifiziert.

Zu den Schwerpunkten als Seminarveranstalter zählen Themengebiete wie Bergrecht,  Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätsmanagement, die durch die deutsche und internationale Erdöl- und Erdgasindustrie geprägt sind, wie z. Arbeitssicherheit bei Schneid-, Schweiß und artverwandten Arbeiten für Aufsichtspersonen gem.  § 69 . 73 BVOT Nds. und § 17 BayBergV.

Einschlägige bohr- und fördertechnische Themengebiete werden nach dem Stand der Technik wiederkehrend geschult, wie. z.B. Auf- und Abbau von Bohr- und Workover-Anlagen gem. § 16 BVOT Nds. bzw. § 38 BayBergV.

Eine branchenübergreifende Fortbildung wird für die Erdgasspeichertechnik mit dem KUGS Basismodul sowie den Modulen A-D angeboten, wie z.B. Modul E „Fortbildung für Aufsichtspersonen in Speicherbetrieben“.

Spezielle Seminare sind auch für den Bereich  Rohrleitungstechnik in Kooperation mit dem DCA (Verband Güteschutz Horizontalbohrungen) und dem Rohrleitungsbauverband (RBV) entwickelt worden, wie z.B. Fachkraft für Spülungstechnik bei HDD-Baumaßnahmen.

Darüber hinaus werden im Bereich der Geothermie spezielle Seminare zum Stand der Technik für die oberflächennahe und tiefe Geothermie angeboten, wie z.B. Planungstechnische Grundlagen zur Erschließung der Tiefengeothermie.

Außerdem ergänzen die Weiterbildungsanforderungen der Mineralöl- und Petrochemie nach dem SCC-Zertifikat (Safety Certificat Contractors) für Fremdfirmen das Bildungsangebot der Bohrmeisterschule Celle. Hierzu werden spezielle SCC-Schulungen und SGU-Vorbereitungskurse angeboten.