Exkursion der Bohrmeisterschule mit dem RDB

Neue Termine für SCC-Prüfung
9. Juni 2016
Das Kursprogramm 2017 ist da
11. November 2016

Exkursion der Bohrmeisterschule mit dem RDB

Besuch bei DOW Chemical Salzdom Ohrensen am 24.05.2016

Exkursionsbericht Bohrmeisterschule Celle und RDB Erdgas-Erdöl Celle bei DOW Chemical in Ohrensen v. 24. Mai 2016

Am Dienstagmorgen den 24. Mai 2016 sind 21 Technikerschüler der staatlich anerkannten Bohrmeisterschule Celle mit 2 Dozenten sowie mit 12 Mitgliedern des RDB Erdgas-Erdöl Celle zu einer Fachexkursion zur Firma DOW Chemical nach Ohrensen bei Stade aufgebrochen. In Ohrensen wurde die Exkursionsgruppe von Herrn Lutz Riechardt, DOW Chemical herzlich empfangen. Als Gast konnte außerdem der RDB Geschäftsführer Ulrich Dondorf vom Hauptvorstand aus Essen begrüßt werden, der für diese Veranstaltung eine lange Anreise in Kauf genommen hatte.

Abbildung 1: Gruppe mit Fachschülern, RDB-Mitgliedern und Gästen am Solplatz

Abbildung 1: Gruppe mit Fachschülern, RDB-Mitgliedern und Gästen am Solplatz

Im Rahmen einer Präsentation stellte Herr Riechardt das Unternehmen und die Bedeutung von DOW Chemicals vor. Insbesondere wurde bei der Darstellung des Verfahrens zur Solegewinnung die Nähe zum Bergbau und den bohr- und fördertechnischen Besonderheiten betont. Der Salzdom um Ohrensen hat eine Ausdehnung von 8 km und besteht aus ca. 120 Mio. t Steinsalz. Die Kavernen befinden sich in einer Teufe von 1000 – 2000 m. Die Solkavernen haben einen Durchmesser von ca. 100 m. Das Kavernenvolumen ist dabei abhängig von der geologischen Struktur und der Festigkeit des Steinsalzes. Das Aussolungsbergwerk gehört seit 1969 zu DOW und ab 1971 ist der Solbetrieb aufgenommen worden. In den vergangenen Jahren sind die Kavernen K2 – K25 dazugekommen. Täglich werden von 7 Soleplätzen 20.000 m³ bzw. 3,6 Mio. t/Jahr Salz zur Produktion nach Stade gepumpt. Die Sole hat ein Salzgehalt von 21 %. Nach dem Fertigungsprozess kommt die Sole mit 17% wieder zu den Salzkavernen zurück. Im Anschluss an die Präsentation ist die Exkursionsgruppe über den Herbert-Henry-Dow-Weg an einer Kaverne vorbei zur Messwarte gegangen. Dort wurde das technische Verfahren am Prozessleitsystem erklärt. Anschließend wurde die Gruppe von der Firma DOW Chemical zu einem guten und reichlichen Mittagessen eingeladen. Gestärkt fuhr die Exkursionsgruppe danach mit dem Bus zum Bohrplatz der Kaverne K 22. Der Weg führte an verschiedenen Solplätzen vorbei, wobei ein Halt bei einer Kaverne eingeplant wurde. Die Ausrüstung dieser Kaverne wurde eingehender erläutert, weil dort chemische Zuschlagstoffe für die Produktion in Stade eingelagert werden.

Abbildung 2: Erläuterung des Verfahrens auf einer Solstelle

Abbildung 2: Erläuterung des Verfahrens auf einer Solstelle

Auf der Fahrt zur Bohrstelle war schon von weitem das RIG 110 der ITAG zu sehen. Die Kaverne K 22 befindet sich gerade in der Bohrphase. Die Endteufe ist bald erreicht. Aufgeteilt in drei Gruppen konnten wir den Bohrplatz besichtigen. Die technischen Einrichtungen wurden erläutert. Während der Befahrung wurde gerade ein Bohrkern in einem Kernrohr gezogen. Zur Freude aller Fachschüler der Bohrmeisterschule Celle konnte an dieser Bohranlage auch ein Schichtführer des vorherigen Schuljahrs begrüßt werden, der gerade auf der Driller-Arbeitsbühne tätig war.

Abbildung 3: Bohranlage RIG 110 der ITAG aus Celle

Abbildung 3: Bohranlage RIG 110 der ITAG aus Celle

Die letzte Station war dann wieder der Gasthof Krögers in der Ortschaft Ohrensen, wo die Gruppe von DOW zum Kaffee und einem Abschlussgespräch eingeladen wurde. Nach Beantwortung der letzten offenen Fragen bedankten sich der RDB Erdöl-Erdgas Celle und Herr Dr. U. Grossmann von der Bohrmeisterschule Celle mit einem Präsent sowie einem Glückauf bei Lutz Riechardt für die Einladung und die interessante Führung.

Abbildung 4: Überreichen des bergmännischen Häckels an Lutz Riechardt

Abbildung 4: Überreichen des bergmännischen Häckels an Lutz Riechardt

Die Exkursionsgruppe erreichte gegen 18:00 Uhr mit dem Reisebus wieder den Ausgangspunkt bei der Bohrmeisterschule Celle. Alle Teilnehmer haben die Exkursion als sehr lehrreich befunden und die guten Gespräche zwischen Fachschülern, Dozenten und RDB-Mitgliedern sehr positiv bewertet.

Einige Teilnehmer haben den Abend gemeinsam in einer nahegelegenen „Celler-Gaststätte“ ausklingen lassen. Es wurde viel diskutiert und auch geplant, dass auch im nächsten Semester wieder eine interessante Fachexkursion stattfinden soll.